Wie Medien sich ändern

Gutenberg hat den Buchdruck vor mehr als 500 Jahren erfunden. Dann kamen das Telefon, der Film und die Schallplatte dazu, später das Fernsehen und schließlich das World Wide Web. Eine große Zeitspanne von über 500 Jahren, die zu einer Medienwirklichkeit geführt hat, wie wir sie kennen.

 

Diese Entwicklung hat den Verleger Dr. Hubert Burda, der die Chancen der digitalen Welt schon sehr früh erkannte, sein gesamtes Leben hindurch beschäftigt. Davon zeugen seine persönlichen Notizen, Vorträge und Begegnungen aus rund 25 Jahren, die er nun in dem Buch “Notizen zur digitalen Revolution” veröffentlicht hat.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel zu seinem Buch und der Medienentwicklung auf www.huffingtonpost.de

 

Cover BurdaWie Medien sich ändern – Notizen zur digitalen Revolution
Hubert Burda
MZV Verlag, 2014 • 181 Seiten • 19,80 Euro

E-Mail

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen